Kopfbereich mit Suche, Logo, Foto und Telefonnummer

Unser Motto:

Grenzenlos lesen

Bücherei für sehbehinderte und blinde Menschen

Link zur Startseite

Foto: DAISY-Hörbuch vor Dünengras und blauem Himmel

Telefon: 040 - 22 72 86 0

Gefördert durch:




Sie sind hier: Startseite, Unser Angebot, DAISY-Bücher-Neuerscheinungen


Inhalt

DAISY-Bücher - Neuerscheinungen März 2017

Die Liste ist nach Genre und anschließend alphabetisch sortiert.



Roman

Bamm, Peter: Am Rande der Schöpfung

Mit diesen unterhaltsam geschriebenen und nachdenklich stimmenden kleinen Essays unternimmt der Autor den Versuch, neuere naturwissenschaftliche Erkenntnisse in das Verhältnis zur Erkenntnis des Menschen über sich selbst zu setzen. Das Buch vermittelt Wissen im Plauderton und stellt allzu selbstverständlich Gewordenes in Frage. Verlag: Stuttgart: Dt. Verl.-Anst., 1974, gelesen von Alfred Schnayder, 353 Minuten, Buchnummer: 54831

Bartsch, Rudolf H.: Seine Jüdin oder Jakob Böhmes Schusterkugel

Beziehungsgeschichte einer Jüdin im österreichischen Kaiserreich vor dem Ersten Weltkrieg. Verlag: Leipzig: Staackmann, 1921, gelesen von Karl Mittner, 396 Minuten, Buchnummer: 54651

Benesch, Kurt: Die Suche nach Jägerstätter

Das Leben des oberösterreichischen Bauern und Widerstandskämpfers Franz Jägerstätter (1907-1943). Verlag: Graz: Verl. Styria, 1993, gelesen von Alois Frank, 722 Minuten, Buchnummer: 54674

Benigni, Roberto: Das Leben ist schön

Die komisch-märchenhafte Liebesgeschichte spielt vor dem Hintergrund von Faschismus und Antisemitismus in Italien vor und während des 2. Weltkriegs und setzt Humor und Phantasie als Überlebenswaffen gegen das Grauen des Konzentrationslagers. - Das Buch zum Film des genialen italienischen Künstlers Roberto Benigni, der 1999 mit 3 Oskars ausgezeichnet wurde. Verlag: Frankfurt: Suhrkamp, 1998, gelesen von Verschiedene Sprecher, 302 Minuten, Buchnummer: 54680

Bergen, Wolfgang: Die Brüder vom Berghof

Als Martin, der älteste Sohn vom Berghof, nach fünf Jahren Fremde zurückkehrt, stößt er überall - sogar bei seinem Bruder - auf Ablehnung. Er nimmt den Kampf auf und es gelingt ihm schließlich, seinen Platz in der Dorfgemeinschaft zurückzuerobern. Verlag: Rosenheim: Rosenheimer Verl.-Hs, 1968, gelesen von Karl Krittl, 366 Minuten, Buchnummer: 54833

Bergius, C. C.: Dschingis Chan

Mit beispielloser Energie und eiserner Härte einigte Dschingis-Chan (1155-1227) die Mongolen. Unter seinem Oberbefehl erobern die gefürchteten Mongolenvölker auf ihren zähen Steppenpferden ein Riesenreich. Spannend und lebendig schildert C. C. Bergius das aufregende Leben dieses gefürchteten Mannes, in dem sich unvorstellbare Grausamkeit mit geradezu kindlicher Gutmütigkeit paarte. Verlag: München: Goldmann, 1978, gelesen von Walter Benn, 1309 Minuten, Buchnummer: 54834

Biernath, Horst: Abschied und Wiedersehen

Eine Fülle von Gestalten und Geschichten aus den Kriegs-, Hunger- und Inflationsjahren 1916 bis 1924, die der Erzähler in Königsberg und Bartenstein verlebte. Verlag: München: Ehrenwirth, 1975, gelesen von Karl Krittl, 568 Minuten, Buchnummer: 54836

Birkner, Andreas: Die Tatarenpredigt

Der Autor thematisiert Gefängnis und Gefangenschaft. Im Roman, in welchem er ein Dorfbild der Nachkriegsjahre zeichnet, sagt der Dorfpfarrer: "Ob einer im Gefängnis sitzt oder draußen herumläuft, wird sich bald nicht mehr unterscheiden lassen." Er paraphrasiert die Bergpredigt und erklärt die Gefängniszelle zum geistigen Raum der Freiheitsfindung. Verlag: Wien: Europaverl., 1973, gelesen von Alfred Schnayder, 1061 Minuten, Buchnummer: 54837

Bloomingdale, Teresa: Kinder, Kinder!

"Ich werde auf gar keinen Fall nächstes Jahr wieder ein Baby bekommen! Ich sagte es meinem Mann. Ich sagte es meinem Arzt. Ich sagte es meinen Eltern. Zum Glück vergaß ich, es Gott zu sagen." So beginnt diese heitere Familienchronik von Teresa Bloomingdale. Verlag: Wien: Zsolnay, 1984, gelesen von Rosemarie Weißenberger, 442 Minuten, Buchnummer: 54827

Bloomingdale, Teresa: Wie geht es dir? Mir geht es gut - das ist die Hauptsache!

Mit herzerfrischendem Humor schildert Teresa Bloomingdale den Alltag ihrer großen Familie - einer Familie übrigens, die immer noch größer wird ... Denn zu ihrem Schrecken müssen die Eltern Bloomingdale eines schönen Tages feststellen, dass sie Großeltern werden! Verlag: Wien: Zsolnay, 1985, gelesen von Marianne Schönauer, 416 Minuten, Buchnummer: 54829

Braumann, Franz: Der Pfingstritt

Kathrine, die Tochter des Hofbauern, ist Ambros, dem Sohn des Ellenhubers, versprochen. Ambros liebt aber Monika, die bald ein Kind von ihm erwartet. Verlag: Rosenheim: Rosenheimer Verl.-Hs, 1977, gelesen von Karl Krittl, 337 Minuten, Buchnummer: 54839

Broch, Hermann: Der Tod des Vergil

Als "eines der ungewöhnlichsten und gründlichsten Experimente, das je mit dem flexiblen Medium des Romans unternommen wurde" bezeichnete Thomas Mann dieses Werk. Hermann Broch stellt die Frage nach dem Sinn der Dichtung in einer Zeit der Inhumanität und kulturellen Krise. Verlag: Frankfurt: Suhrkamp, 1976, gelesen von Otto David, 1241 Minuten, Buchnummer: 54840

Bücker, Bernd: Der Herzog und sein Kumpan

Der Herzog und sein Kumpan sind zwei äußerst lustige Gesellen, die es faustdick hinter den Ohren haben, immer zu Späßen aufgelegt sind und mit Leuten, die es verdient haben, ihren Schabernack treiben. Verlag: Salzbergen: Gem. Salzbergen, 1977, gelesen von Günther Bahr, 688 Minuten, Buchnummer: 55019

Courths-Mahler, Hedwig: Die Aßmanns

Bettina Störrensen hat schon viel Schweres erlebt. Ihr Vater starb sehr früh, ihr Bruder erschoss sich, weil er eine Ehrenschuld nicht einlösen konnte, und schließlich ging auch die Mutter von ihr. Nun lebt das schöne junge Mädchen im Haus der reichen Kaufmannsfamilie Aßmann. Aber leicht hat Bettina es dort auch nicht. Sie wird ausgenutzt und beschimpft, vor allem von der Herrin des Hauses, Adolfine Aßmann. Kein Wunder, das Bettina manchmal an ihrem Leben verzweifeln möchte, gäbe es da nicht ein sehr gütiges Herz, zu dem sie sich heimlich flüchten kann ... Verlag: Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2015, gelesen von Steffi Böttger, 282 Minuten, Buchnummer: 55776

Courths-Mahler, Hedwig: Im fremden Land

Innige geschwisterliche Liebe verbindet Traude Karsten mit ihrem Stiefbruder Heinz Rutland. Beide sind herzensgute Menschen, denen auch die frostige, engherzige Atmosphäre des Vaterhauses nichts anhaben konnte. Nun aber sind die Eltern tot. Traude kommt in die Obhut eines ständig nörgelnden Verwandten; Heinz aber wandert nach Amerika aus, um dort sein Glück zu versuchen. Verlag: Stuttgart: Titania-Verl., 1972, gelesen von Marielen Schlumberger, 411 Minuten, Buchnummer: 55335

Courths-Mahler, Hedwig: Um Diamanten und Perlen

Daisy Haller und ihr Vater sind auf ihrer Weltreise nach Hamburg gekommen. In ihrer Begleitung befindet sich die Zofe Mary, die schon bald den Liebesbeteuerungen eines Zimmerkellners erliegt. Er hat es jedoch nur auf Daisy Hallers Schmuck abgesehen. Zusammen mit ein paar Komplizen plant er einen Überfall, der Daisys Schicksal entscheidend verändern wird. Verlag: Stuttgart: Titania-Verl., 1974, gelesen von Traute Furthner, 310 Minuten, Buchnummer: 55336

De Groot, Anne: Liebe über den Wolken

Ein Dreikreuzer-Liebesroman. Verlag: Hamburg: Kelter, s.a., gelesen von Margarete Walde, 212 Minuten, Buchnummer: 55338

Ernst, Hans: Die Schuld des Simon Toldinger

Gundula Bichler, die einzige Tochter des reichen Bauern Rottler, wird von Simon, dem Mann, den sie liebt, verlassen. In ihrer Not, für das sich in ihr regende Kind einen guten Vater zu finden, heiratet sie Poldi, der als Waisenjunge auf den Hof kam. Alles scheint gut zu sein, bis Simon wieder auftaucht. Verlag: Stuttgart: Titania-Verl., 1991, gelesen von Alois Frank, 466 Minuten, Buchnummer: 54872

Ernst, Hans: Peter und Veronika

Peter und Veronika sind verbunden durch eine tiefe Liebe, die ihre unterschiedliche Herkunft überwindet. Für diese Liebe riskiert Veronika den Bruch mit ihrer Familie, denn für ihren Vater, den reichen Leitnerbauern, ist die Verbindung mit einem Habenichts undenkbar. Kurze Zeit sind die Liebenden einander ganz nahe, als sie als Sennerin in der Nähe des Waldes arbeitet, in dem Peter beschäftigt ist. Da erhält Peter die Chance, eine Gesangsausbildung zu machen und zieht als gefeierter Sänger hinaus in die Welt. Was wird nun aus Veronika? Verlag: Rosenheim: Rosenheimer Verl.-Hs, 2011, gelesen von Rosie Will, 502 Minuten, Buchnummer: 55542

Ferrante, Elena: Tage des Verlassenwerdens

Eine junge, attraktive Frau wird plötzlich von ihrem Mann verlassen. Allein mit den beiden Kindern und dem Hund fällt sie in einen dunklen Abgrund, dessen Existenz sie früher nicht einmal erahnt hätte. Verlag: München: List, 2003, gelesen von Ann-Birgit Höller, 425 Minuten, Buchnummer: 55345

Anfang der Hörbuchfamilie: Die Raj-Waisen

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101705

Folge-Nr: 3 von 3 Titeln in unserem Bestand

Gardam, Jane: Letzte Freunde

3. Teil. Der abschließende Band um Eddie Feathers, Terry Veneering, Eddys Frau Betty und die alte Clique aus Hongkong. Nur wenige davon leben noch, in Süd- und Nordengland, zunächst entfremdet und schließlich doch wieder in Freundschaft und Zuneigung, auch weil eine neue Generation das Leben einfach weiterträgt. Verlag: München: Hanser, 2016, gelesen von: Monika Steffens, 460 Minuten

Buchnummer: 55763

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101705

Gauch, Sigfrid: Vaterspuren

Der Lehrer für behinderte Kinder liebt seinen Vater, versucht ihm Krankheit und schweres Sterben zu erleichtern. Dennoch ist die Beziehung gebrochen. Der Vater bekannte sich schon in den 1920er-Jahren zur Rassenideologie der Nazis. Er hasste Juden und galt als einer der Urheber der Judenvernichtung. In den Tagen zwischen Tod und Beerdigung erlebt der Sohn die Wiederbegegnung mit der eigenen und der Vergangenheit des Vaters, die er zu ergründen sucht. Verlag: Frankfurt: Suhrkamp, 1982, gelesen von Anton Duschek, 285 Minuten, Buchnummer: 55349

Groen, Hendrik: Eierlikörtage

1. Teil. Hendrik lebt in einem Amsterdamer Altenheim, doch für Senioren hat er wenig übrig: Zu viel Gejammer und Genörgel über Kleinigkeiten gehen ihm gehörig auf die Nerven. Zum Glück findet er in Evert, Eefje, Edward, Grietje und Graeme Gleichgesinnte, mit ihnen gründet er den Verein "Alt-aber-nicht-tot". Sie organisieren gemeinsame Ausflüge (z.B. zu Weinprobe oder Kochkurs), um so dem Leben noch einige schöne Stunden abzugewinnen. Von den anderen Heimbewohnern und der Leitung misstrauisch beäugt, halten sie zusammen und stellen die geltenden Regeln infrage. Als die ersten schweren Erkrankungen auftreten, stehen sie einander bei Verlag: München: Piper, 2016, gelesen von Martin Pfisterer, 541 Minuten, Buchnummer: 55760

Gürt, Elisabeth: Durch die Wolken zu dir ...

Beziehungsgeschichte zwischen einer reiferen Frau und einem Flugkapitän. Verlag: Graz: Stocker, 1994, gelesen von Christine Dorner, 637 Minuten, Buchnummer: 55354

Haller, Kurt: Ein Tierarzt erzählt - Heuduft und Kartoffelfeuer

Ein Tierarzt erzählt von den spannendsten Fällen aus seiner Praxis auf dem Land. Verlag: Augsburg: Weltbild-Verl., 1990, gelesen von Uwe Schüller, 400 Minuten, Buchnummer: 55611

Haller, Kurt: Sommerwind über den Feldern

Ein Tierarzt erzählt über seine Patienten und Freundinnen. Verlag: Zürich: Müller, 1982, gelesen von Herbert Pendl, 498 Minuten, Buchnummer: 55357

Handel-Mazzetti, Enrica v.: Die arme Margaret

Pappenheimer werden nach Steyr verlegt, nachdem der Bauernaufstand von 1626 niedergeschlagen ist, die Führer verurteilt, gehängt oder gevierteilt worden sind, unter ihnen auch der Mann der Margaret Mayr, der Kantor an der Schulkirche und Gemeindeschreiber war. Margaret wohnt in der Gleinker Gasse in einem kleinen Häuschen. Die übermütige Soldateska macht sich breit. Der junge Leutnant Herliberg will sich an der jungen Witwe vergehen Verlag: Linz: Muck, 1946, gelesen von Traute Furthner, 475 Minuten, Buchnummer: 55358

Hansen, Greta: Auf der Suche nach dir

Suzanne Godars Leidenschaft gehört der Fotografie. Mit der Erfindung des tragbaren Fotoapparats eröffnet sich ihr eine aufregende neue Welt, die sie aus der Enge ihres kleinen französischen Heimatdorfs hinausführt. Bei Aufnahmen am Meer lernt sie den Journalisten Robert kenne und lieben. Doch dann erhält Robert den Auftrag, von der Jungfernfahrt der Titanic zu berichten. Verlag: München: Piper, 2012, gelesen von Katrin Machel, 817 Minuten, Buchnummer: 55769

Harun, Helmut: Tiere beschenken uns

Neun wahre Geschichten. Verlag: Heilbronn: Salzer, 1967, gelesen von Karl Berger, 86 Minuten, Buchnummer: 55361

Heindl, Gottfried: Prozesse sind ein Silberschweiss oder Juristen-Brevier

Anekdoten über die Rechtsprechung. Verlag: Wien: Neff, 1979, gelesen von Fritz Holy, 291 Minuten, Buchnummer: 55364

Henz, Rudolf: Der Kurier des Kaisers

Das Buch beschäftigt sich mit einer der beiden Türkenbelagerungen Wiens: 1683. Verlag: Graz: Verl. Styria, 1982, gelesen von Wolfgang Gasser, 413 Minuten, Buchnummer: 55365

Hülsmann, Petra: Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Isabelle liebt ihre Arbeit im Blumenladen ihrer Freunde und vor allem ihren wohlgeordneten Alltag. Überraschungen kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird ihr Lieblingsrestaurant von gegenüber von dem ambitionierten Koch Jens übernommen, und der sorgt in ihrem Leben für Chaos. Verlag: Köln: Bastei Lübbe, 2016, gelesen von Gesa Zumegen, 768 Minuten, Buchnummer: 55824

Hülsmann, Petra: Hummeln im Herzen

Lena hat so richtig Pech: Wegen eines blöden Fehlers verliert sie ihren Job und ihr Verlobter hat kurz vor der Hochzeit eine Neue. Sie zieht zu ihrer besten Freundin und Ben, einem Freund ihres Bruders, in die WG und nimmt sich vor, schnell einen coolen Job in einer PR-Agentur und einen neuen Freund zu finden. Bis dahin jobbt sie erst mal bei Otto in einem heruntergekommenen Buchladen und liefert sich Wortgefechte mit Mitbewohner Ben. Doch irgendwann muss sich Lena eingestehen, dass ihr Otto und sein Buchladen am Herzen liegen und dass sie sich in Ben verliebt hat. Ben schleppt allerdings eine Frau nach der anderen ab und findet, dass Lena eher ein Mischlingsköter als ein Dalmatiner ist. Verlag: Köln: Bastei Lübbe, 2016, gelesen von Saskia Kästner, 703 Minuten, Buchnummer: 55770

Kaufmann, Paul: Anton IV. und die rote Veronika

Einem pensionierten Politiker verordnet seine Frau Gartenarbeit und Hühnerzucht. Er kann dem nur wenig abgewinnen und verfolgt stattdessen mit Argusaugen das Dorfgeschehen. Verlag: Wien: Zsolnay, 1984, gelesen von Ernst Grissemann, 384 Minuten, Buchnummer: 55370

Kraßnigg, Rudolf: Behobene Langweile und andere Humoresken

Kurzgeschichten. Verlag: Wien: Deubler, 1919, gelesen von Karl Mittner, 359 Minuten, Buchnummer: 55377

Kraßnigg, Rudolf: Humoresken

Heiteres aus Wien und Umgebung um 1900. Verlag: Wien: Deubler, s.a., gelesen von Karl Mittner, 349 Minuten, Buchnummer: 55378

Kraßnigg, Rudolf: O, diese Männer!

Humoresken. Verlag: Wien: Deubler, 1919, gelesen von Karl Mittner, 205 Minuten, Buchnummer: 55379

Kraßnigg, Rudolf: So sind sie alle

Humoresken aus Wien. Verlag: Wien: Deubler, 1919, gelesen von Karl Mittner, 178 Minuten, Buchnummer: 55380

Lagerkvist, Pär Fabian: Barabbas

In der Gestalt des biblischen Barabbas, der in Jerusalem die Kreuzigung Christi erlebt, in seiner Sehnsucht nach Erlösung und seiner gleichzeitigen Verstrickung in Schuld, Zweifel und Unglauben, spiegelt sich die Situation des Menschen in unserer Zeit. Verlag: Berlin: Union-Verl., 1956, gelesen von Rosie Will, 240 Minuten, Buchnummer: 55675

Leenen, Maria A.: Ganz weit draußen

Die völlig ausgebrannte Tessa trifft bei einer Radtour durch Zufall auf die Eremitin Marie, die allein am Waldrand lebt. Aus der Übernachtungsnotlösung wird ein wochenlanger Aufenthalt, in dem Tessa endlich zur Ruhe kommen und über ihr Leben und ihre Spiritualität nachdenken kann. Das einfache Leben in der Natur und die ehrlichen Gespräche mit der Einsiedlerin unterstützen sie dabei neue Perspektiven für sich selbst und ihren Glauben zu entwickeln. Verlag: Asslar: Adeo-Verl., 2016, gelesen von Rosie Will, 394 Minuten, Buchnummer: 55676

Letessier, Dorothée: Die Reise nach Paimpol

Ein zeitgenössischer französischer Kurzroman von der Arbeits- und Lebensatmosphäre einer jungen Fabrikarbeiterin. Verlag: Berlin: Aufbau-Verl., 1982, gelesen von Anna Kurek, 227 Minuten, Buchnummer: 55718

Lie, Romie: Liebe Sonja

Mutter schildert ihr Leben für die Familie. Verlag: Klagenfurt: Ritter, 1984, gelesen von Gitta Horky, 198 Minuten, Buchnummer: 55384

Lipus, Florjan: Der Zögling Tjaz

Erzählt wird die Geschichte eines Internatsschülers, der mit der Gabe, Gegenstände aus der Ferne zerkratzen zu können, gegen die Obrigkeit aufsteht, entlassen wird und am ersten Tag in Freiheit Selbstmord begeht. Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1981, gelesen von Elmar Gunsch, 408 Minuten, Buchnummer: 55386

Mailer, Norman: Frühe Nächte

Mit gigantischem Phantasiereichtum wird in einer Fülle von Intrigen und Komplotten, Gewalt und Sex das Leben und Wesen der alten Ägypter geschildert. Verlag: München: Herbig, 1983, gelesen von Romain Fehlen, 1975 Minuten, Buchnummer: 55767

Mairock, André: Die Töchter von Kranewied

Der Bauer vom Kranewiedhof und sein Sohn sind im Krieg gefallen. Nun bewirtschaftet Cilla den Hof, unterstützt vom alten Nik. Rita, die jüngere Schwester, lebt in einem Internat und will Lehrerin werden. Als Nik schwer erkrankt, stellt Cilla den Baumeister Leonhard ein, der den Hof sehr erfolgreich verwaltet. Bald merkt sie, dass er mehr in ihr sieht als nur die Bäuerin. Verlag: Rosenheim: Meister, 1965, gelesen von Julia Gschnitzer, 364 Minuten, Buchnummer: 55389

Anfang der Hörbuchfamilie: Fredrik Wehlin-Reihe

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101756

Folge-Nr: 2 von 2 Titeln in unserem Bestand

Mankell, Henning: Die schwedischen Gummistiefel

2. Teil. Seit 16 Jahren lebt der pensionierte Chirurg Fredrik Welin einsam auf seiner Schäreninsel. Eines Nachts brennt sein Haus ab und er verliert alles. Jetzt wäre die Chance, einen Neuanfang zu wagen, zumal er sich in eine - deutlich jüngere - Journalistin verliebt hat. Verlag: Wien: Zsolnay, 2016, gelesen von: Manfred Spitzer, 847 Minuten

Buchnummer: 55759

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101756

Marshall, Bruce: Gebet für eine Konkubine

Der 2. Weltkrieg steht vor der Tür, als die fromme Chantal Hennessy Lemaitre eines Nachts unfreiwillig ihre Unschuld und daraufhin auch ihre Stellung als Gouvernante verliert. In ihrer Not sieht Chantal nur einen Ausweg: Sich in den Schoß der Kirche zu flüchten. Doch die Wege Gottes sind unergründlich, und so findet sie nicht auf den Pfad der Tugend zurück, sondern ins älteste Gewerbe der Welt. Verlag: Bergisch Gladbach: Lübbe, 1979, gelesen von Edith Hollenstein, 487 Minuten, Buchnummer: 55390

Musset, Alfred de: Die beiden Geliebten

Mann zwischen einer armen Witwe und einer reichen, verheirateten Frau. Verlag: Leipzig: Weller, 1926, gelesen von Helga Schick, 157 Minuten, Buchnummer: 55394

Nabl, Franz: Frühe Erzählungen

Enhält: Charakter. Der Schwur des Martin Krist. Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1975, gelesen von Helga Schick, 201 Minuten, Buchnummer: 55395

Pallavicini, Piersandro: Erben auf Italienisch

Alfredo Pampaloni, seines Zeichens Exkäsefabrikant aus Mailänder Wirtschaftswunderzeiten, Möchtegernplayboy à la Gunter Sachs, Verehrer des italienischen Filmschaffens der 1960er und ein übler Scherzbold, lädt seine Erben und ihren Anhang ins Ferienhaus in den Bergen ein, wo er nicht nur Freunde hat. Getreu seinem Motto: "Wichtig ist, dass der Tod uns lebendig antrifft" (Marcello Marchesi), hält der alte Spaßvogel Dorf und Familie auf Trab. Denn es geht ums (große?) Erbe. Verlag: Wien: Folio-Verl., 2015, gelesen von H. Peter Friedl, 730 Minuten, Buchnummer: 55397

Anfang der Hörbuchfamilie: Alpensaga

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101769

Folge-Nr: 1 von 3 Titeln in unserem Bestand

Pevny, Wilhelm: Alpensaga 1/2

1. Teil. Liebe im Dorf: Oberösterreich 1900. Den meisten Bauern im Dorf geht es schlecht. Der Großbauer Allinger möchte eine Spiritusbrennerei bauen. Dazu braucht er alle Felder als Anbaugebiet für Kartoffeln. Einen anderen Weg aus der Krise sieht der Jungbauer Huber und der Lehrer mit der Gründung einer Zuchtviehgenossenschaft. Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1980, gelesen von: Herbert Pendl, 171 Minuten

Buchnummer: 55400

Folge-Nr: 2 von 3 Titeln in unserem Bestand

Pevny, Wilhelm: Alpensaga 3/4

2. Teil. Das große Fest: Das Dorf während des Ersten Weltkrieges: Die meisten Männer sind zur Armee eingezogen, viele von ihnen sind schon gefallen, die gesamte Arbeit wird von den Frauen, Kindern und Alten verrichtet. Die Situation verschärft sich, als die Bevölkerung immer wieder aufgerufen wird, Vieh und Vorräte für die Armee zu spenden. Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1980, gelesen von: Herbert Pendl, 211 Minuten

Buchnummer: 55401

Folge-Nr: 3 von 3 Titeln in unserem Bestand

Pevny, Wilhelm: Alpensaga 5/6

3. Teil. Huber geht als Dienstmädchen nach Linz. Dort gerät sie in den Nazi-Aufruhr in der Nacht vor dem Einmarsch Hitlers in Österreich und sieht, wie ihr Bruder Michl von den Nazis verhaftet wird. Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1980, gelesen von: Herbert Pendl, 236 Minuten

Buchnummer: 55402

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101769

Rabinowich, Julya: Krötenliebe

Der Roman erzählt, wie sich im Jahre 1911 der Zoologe Paul Kammerer in die Wiener "femme fatale" und Künstlermuse Alma Mahler verliebt. 15 Jahre später wird er Selbstmord begehen, da seine biogenetischen Forschungsergebnisse an Kröten als Fälschung bezeichnet werden. 1912 verfällt der Maler Oskar Kokoschka Alma Mahler. Als sie sein Kind abtreibt, "flüchtet" er in den 1. Weltkrieg und lässt sich später eine Puppe nach ihrem Ebenbild erstellen. Alma wiederum sieht ihre Liebhaber anscheinend nur als Kompensation für ihren bewunderten, früh verstorbenen Vater. Während die beiden Männer als Opfer ihrer Gefühle gezeichnet werden, erscheint Alma Mahler kühl und berechnend, zu wahrer Liebe nicht fähig. Verlag: Wien: Deuticke, 2016, gelesen von Irene Budischowsky, 372 Minuten, Buchnummer: 55403

Raspel, Gabriele: Sehnsucht nach den Highlands

April ist kurz davor, sich mit der Weberei ihres Vaters selbstständig zu machen. Doch dann wird ihr Leben durcheinander gewirbelt. Der attraktive Eric, der während eines Unwetters Schutz in der Pension ihrer Familie sucht, steht plötzlich vor ihr. Turbulente Liebesgeschichte in den schottischen Highlands. Verlag: Rosenheim: Rosenheimer Verl.-Hs, 2015, gelesen von Anne Schröder, 449 Minuten, Buchnummer: 55679

Reichart, Elisabeth: Februarschatten

Erika, die Tochter der Hauptfigur, schreibt ein Buch über ihre Mutter Hilde und befragt diese nach ihrer Rolle in der "Mühlviertler Hasenjagd". Das Buch zeichnet die Schwierigkeit des Erinnerns nach, das auf ein von oben verordnetes bzw. selbst auferlegtes Vergessen und Verdrängen folgt. Verlag: Wien: Verl. d. Österr. Staatsdruckerei, 1984, gelesen von Eveline Leitl, 188 Minuten, Buchnummer: 55405

Reimmichl: Agnes, die Tochter des Landschelms

Agnes, die Hauptfigur dieses lebensvollen Romans, geht einen schweren Weg. Dank ihrer sittlichen Größe und Charakterstärke erreicht sie ihr Lebensziel, Glück und Liebe in einer harmonischen Ehe. Wie immer bei Reimmichl kommt der Humor nicht zu kurz. Verlag: Innsbruck: Tyrolia-Verl., 1982, gelesen von Brigitte Gasser, 499 Minuten, Buchnummer: 55406

Roda Roda, Alexander: Großmutter reitet und andere Kapriolen

Seine Anekdoten und Aphorismen, Schwänke und Geschichten schöpfen aus dem Raum der Donaumonarchie, dem alten Europa und dem Nahen Osten, spiegeln tragikomische Situationen wider und erwecken Figuren einer entschwundenen Zeit zum Leben. Verlag: Wien: Zsolnay, 1981, gelesen von Karl Mittner, 410 Minuten, Buchnummer: 55409

Rosie, Diana: Albertos verlorener Geburtstag

Zur Zeit des spanischen Bürgerkriegs war Alberto ein kleiner Junge. Mittlerweile ist er Großvater und sein 7-jähriger Enkel Tino ist entsetzt, als er von seinem Opa erfährt, dass dieser noch nie Geburtstag gefeiert hat. Er kann sich an nichts aus der schrecklichen Zeit des Bürgerkrieges erinnern und weiß somit auch nicht, wann er geboren wurde. Da Tinos Vater nach einem Verkehrsunfall schwer verletzt im Krankenhaus liegt, beschließen die beiden, quer durch Spanien zu reisen. Sie besuchen das ehemalige Waisenhaus, in dem Alberto aufwuchs. Und sie erfahren vieles aus der Vergangenheit. In eingeschobenen Kapiteln wird aus der Sicht unterschiedlicher Beteiligter die Geschehnisse aus der Zeit geschildert. Verlag: München: Knaur, 2016, gelesen von Karl Robel, 658 Minuten, Buchnummer: 55681

Sazenhofen, Carl J,f von: Die Ganter-Schwestern

Ein Bauernhof soll in eine Fremdenpension umgewandelt werden. Verlag: Stuttgart: Titania-Verl., 1986, gelesen von Trude Fukar, 338 Minuten, Buchnummer: 55410

Schenk, Sylvie: Schnell, dein Leben

Louise ist Französin, Johann Deutscher. An der Universität in Lyon lernen sie sich kennen. Die beiden verlieben sich, heiraten und ziehen aufs Dorf nach Deutschland. Kinder werden geboren, Eltern sterben. Die Liebe der beiden ändert sich, wird sprachlos und klammert die Kriegszeiten, die unausgesprochen zwischen ihnen, ihren Familien und ihren Ländern stehen, aus. Verlag: München: Hanser, 2016, gelesen von Beate Reker, 236 Minuten, Buchnummer: 55761

Schnitzler, Arthur: Der blinde Geronimo und sein Bruder

Als Kind hatte Carlo beim Spielen mit dem Blasrohr die Erblindung seines fünf Jahre jüngeren Bruders Geronimo verschuldet. Nun ziehen beide schon seit zwanzig Jahren als Bettler durch Oberitalien. Geronimo singt und Carlo hält den Hut auf. Geronimos lange gehegtes Misstrauen gegen den Bruder tritt zu Tage, als ein fremder Reisender vorgibt, er habe ein 20-Franken-Stück in den Hut geworfen Verlag: Berlin: Fischer, 1915, gelesen von Margarete Walde, 55 Minuten, Buchnummer: 55414

Sem-Sandberg, Steve: Die Erwählten

Dokumentarischer Roman über die Wiener Jugendfürsorgeanstalt "Am Spiegelgrund", wo während des Nationalsozialismus ca. 800 Kinder mit angeblicher geistiger oder körperlicher Behinderung ermordet wurden. Im Vordergrund steht das Schicksal des jungen Adrian. Nach Pflegefamilie, Erziehungsanstalt und einer kurzen Zeit bei seiner Stiefmutter, wird er nach Spiegelgrund gegeben. Er überlebt den Alltag in Spiegelgrund, zwei gescheiterte Fluchtversuche und deren Folgen. Er findet auch nach dem Krieg nur schwer in ein geregeltes Leben. In die Schilderung der Ereignisse flossen authentische Patientenakten und Erinnerungsberichte Überlebender ein, insbesondere des inzwischen verstorbenen Friedrich Zawrel. Verlag: Stuttgart: Klett-Cotta, 2015, gelesen von Uwe Schröder, 1282 Minuten, Buchnummer: 55733

Sommerer, Andrea: Vier Hoferben sind drei zuviel

Rosl, die Tochter des Baumgartler-Hofes, ist unglücklich in ihren Nachbarn Simon verliebt. Simon ist das älteste von 4 Kindern des Escherhofes und Bauer mit Leib und Seele. Als sein Vater stirbt, stellt sich heraus, dass der alte Bauer kein Testament hinterlassen hat. Der Hof muss verkauft werden. Verlag: Rosenheim: Rosenheimer Verl.-Hs, 1996, gelesen von Rosie Will, 484 Minuten, Buchnummer: 55686

Streeter, Edward: Fünfundsechzig ist kein Alter

Heiterer Roman aus dem Alltag eines Ruheständlers. Verlag: München: Herbig, 1977, gelesen von Oliver Bedorf, 714 Minuten, Buchnummer: 55687

Thelen, Albert V.: Der schwarze Herr Bahßetup

Schelmisch-amüsante Erlebnisse des Autors als Dolmetscher eines schwarzen Professors in Amsterdam. Verlag: München: Dt. Taschenb.-Verl., 1991, gelesen von Harald Siebler, 1874 Minuten, Buchnummer: 55689

Viebig, Clara: Charlotte von Weiss

Charlotte flüchtet aus ihrer trostlosen Ehe in die Liebschaft mit einem jungen Offizier. Verlag: Rastatt: Moewig, 1989, gelesen von Oliver Bedorf, 658 Minuten, Buchnummer: 55690

Wells, Benedict: Vom Ende der Einsamkeit

Jules und seine Geschwister Marty und Liz sind grundverschieden, doch ein tragisches Ereignis prägt alle drei: Behütet aufgewachsen, haben sie als Kinder ihre Eltern durch einen Unfall verloren. Obwohl sie auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg, sie werden sich fremd und verlieren einander aus den Augen. Vor allem der einst so selbstbewusste Jules zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurück. Nur mit der geheimnisvollen Alva schließt er Freundschaft, doch erst Jahre später wird er begreifen, was sie ihm bedeutet – und was sie ihm immer verschwiegen hat. Als Erwachsener begegnet er Alva wieder. Es sieht so aus, als könnten sie die verlorene Zeit zurückgewinnen, doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Verlag: Zürich: Diogenes-Verl., 2016, gelesen von Volker Lohmann, 515 Minuten, Buchnummer: 52878

Zola, Émile: Herrn Chabres Kur. Um eine Liebesnacht

"Herrn Chabres Kur": Herr Chabre hadert mit dem Schicksal, weil seiner Ehe der Kindersegen versagt bleibt. Er fährt mit seiner schönen etwas jüngeren Frau auf Anraten seines Arztes zur Kur. Hier stößt ein jünger hübscher Mann dazu und es kommt wie es kommen muss. - "Um eine Liebesnacht": Das eintönige Leben des schüchternen Julien wird jäh durch den Anblick der schönen Thérèse am Fenster gegenüber aufgewühlt. In Liebe entbrannt versucht er, sie mit seinem Flötenspiel zu gewinnen. Endlich scheint Thérèse ihn zu erhören, doch der Preis, den Julien dafür zu zahlen hat, ist hoch ... Verlag: Leipzig: Reclam, 1959, gelesen von Friedhelm Eberle, 201 Minuten, Buchnummer: 55819

nach oben

Krimis - Thriller

Adams, Herbert: Zwischen Zehn und Zwölf

Kriminalroman. Verlag: München: Goldmann, 1952, gelesen von Rosemarie Weißenberger, 353 Minuten, Buchnummer: 53622

Anfang der Hörbuchfamilie: Heisenberg-Reihe

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101757

Folge-Nr: 2 von 2 Titeln in unserem Bestand

Avanzini, Lena: Tirolerwut

2. Teil. Siebzehn Jahre nach seinem Verschwinden wird die Leiche des 10-jährigen Tim Kabiersch im Achensee gefunden. Alles deutete damals auf den Journalisten Kasper Morgenroth als Täter hin, er wurde verurteilt und beging später im Gefängnis angeblich Selbstmord. Doch das Team um Oberst Heisenberg hatte schlampig gearbeitet. Nach dem Fund der Leiche tauchen neue Indizien auf. Die Suche nach dem wahren Mörder beginnt und führt den inzwischen pensionierten Heisenberg und die Revierinspektorin Selma Tappeiner in das Milieu der extremen Rechten. Verlag: Köln: Emons, 2014, gelesen von: Alois Frank, 583 Minuten

Buchnummer: 54570

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101757

Berg, Eric: Die Schattenbucht

Ohne ersichtlichen Grund springt die 62-jährige Marlene Adamski vom Balkon. Sie überlebt, spricht aber seitdem kein Wort mehr. Die Psychologin Ina Bartholdy versucht die Ursache zu ergründen, aber der Ehemann der Patientin lässt sie keine Sekunde allein mit seiner Frau. Verlag: München: Limes-Verl., 2016, gelesen von Karin P. Vanis, 780 Minuten, Buchnummer: 55513

Bergius, C. C.: Roter Lampion

Der "rote Lampion" des Titels dient einem Waffenhändler und seinem chinesischen Partner als Erkennungszeichen. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelingt es jedoch einem Agenten des Secret Service, des Waffenschiebers Privatsekretär zu werden. Verlag: München: Droemer Knaur, 1985, gelesen von Fritz Holy, 770 Minuten, Buchnummer: 54835

Anfang der Hörbuchfamilie: Es geschah in Berlin

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 100818

Folge-Nr: 27 von 26 Titeln in unserem Bestand

Bosetzky, Horst: Berliner Filz

27. Teil. 1962, ein halbes Jahr nach dem Mauerbau, boomt die Baubranche in West-Berlin: Kriegsbedingte Zerstörungen und die Flüchtlinge aus der DDR lassen den Wohnungsmarkt florieren. Bausenator Klaffenbach hat alle Hände voll zu tun, Großprojekte wie die Gropiusstadt werden in Angriff genommen. Als er eines Tages verschwindet, befürchtet man das Schlimmste. Gibt es eine Verbindung zu dem Täter, der aus unerklärlichen Gründen Anschläge auf mehrere Menschen verübt hat? Oder zu der Leiche, die kurz darauf auf dem Wilsberg, im Niemandsland zwischen West und Ost gefunden wird? Bald führen die Ermittlungen Kommissar Otto Kappe in jenen Sumpf von Korruption, der das Baugeschehen in West-Berlin zunehmend bestimmt. Verlag: Berlin: Jaron, 2016, gelesen von: Ronny Great, 522 Minuten

Buchnummer: 55768

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 100818

Brett, Simon: Dunkelmänner haben keine Schatten

Zwischen zwei Engagements hat Schauspieler-Detektiv Charles Paris von Radio BBC den Auftrag erhalten, eine Schulfunksendung über Swinburne zu schreiben. Eines Nachts wird im Studio eine junge Kollegin mit zerschnittenen Pulsadern tot aufgefunden. Sind Drogen im Spiel? Gab es eine unglückliche Affäre mit einem Produktionschef? Aber vielleicht ist es auch gar kein Selbstmord? Verlag: Frankfurt: Fischer-Taschenb.-Verl., 1986, gelesen von Sylvia Reisinger, 427 Minuten, Buchnummer: 54957

Buell, John: Highway

Der Roman erzählt spannend und psychologisch überzeugend die Geschichte eines Amerikaners, der - auf der Suche nach den Mördern seiner Familie - selbst mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Verlag: München: Piper, 1975, gelesen von Frank Lester, 486 Minuten, Buchnummer: 54842

Cotton, Jerry: Die längste Nacht hat keinen Morgen

Mord an einem Filmstar. Verlag: Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1969, gelesen von Rudolf Otahal, 244 Minuten, Buchnummer: 55334

Criaco, Gioacchino: Schwarze Seelen

Drei junge Männer aus Kalabrien wollen der Welt der Ziegenhirten und der Mafia entkommen. Sie gehen nach Mailand, um sich ein unabhängiges Leben aufzubauen. Doch um sich dort über Wasser zu halten, fangen sie mit dem Heroinhandel an - und steigen zu den mächtigsten Drogenbossen ihrer Zeit auf. Verlag: Wien: Folio-Verl., 2016, gelesen von Stefan K. Reiter, 406 Minuten, Buchnummer: 55337

Fast, Howard: Club der Geschiedenen

Sie sind alle ungeheuer diätbewusst, die vier geschiedenen Damen in Laura Crombies Bridge-Zirkel. Deshalb verschmähen sie auch das Gebäck, das ein Unbekannter in der Crombie-Villa abgeben ließ. Aber Lauras Hausmädchen ist ganz versessen auf Süßigkeiten. Und nimmt die Eclairs mit nach Hause. Am nächsten Morgen ist sie tot - gestorben an Botulismus. Verlag: München: Droemer Knaur, 1981, gelesen von Margit Maurer, 327 Minuten, Buchnummer: 55343

Fennelly, Tony: Mord auf der Klappe

H. R. Loomis, angesehener weißer Geschäftsmann und ambitionierter Politiker in New Orleans, ist hinter einem Klappenloch in der Toilette einer Schwulenbar brutal ermordet worden. Polizei-Lieutenant Frank Washington bittet Matt Sinclair, einen ehemaligen Kollegen, der seinen Dienst quittierte, um seinen schwulen Neigungen offen nachgehen zu können, bei den Ermittlungen im "Milieu" um Hilfe. Verlag: Berlin: Rotbuch-Verl., 1990, gelesen von Wolfgang Deutner, 445 Minuten, Buchnummer: 54882

Giordano, Mario: Tante Poldi und die sizilianischen Löwen

Tante Poldi alias Isolde Oberreiter (60) ist von Schwermut befallen und des Lebens müde. Deshalb zieht sie in die sizilianische Provinz, um mit Meerblick und der richtigen Menge Alkohol dem Leben ein Ende zu setzen. Leider kommt ein Mord dazwischen. Der sensible und sympathische Valentino, der Poldi manchmal aushilft und dann auf einmal verschwindet, wird kurze Zeit später tot aufgefunden. Es scheint, die Mafia hätte ihre Hände im Spiel, Poldi schwört dem Toten, Rache zu nehmen, und schon nehmen die Verwicklungen ihren Lauf, denn Poldi ist gescheiter als die gesamte sizilianische Polizei, bis auf Commissario Montana. Verlag: Köln: Lübbe, 2015, gelesen von Christoph Pfeiffer, 636 Minuten, Buchnummer: 55582

Anfang der Hörbuchfamilie: Ruth Galloway-Reihe

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101648

Folge-Nr: 4 von 3 Titeln in unserem Bestand

Griffiths, Elly: Aller Heiligen Fluch

4. Teil. Bevor der Sarg eines mittelalterlichen Bischofs im örtlichen Museum geöffnet werden soll, stirbt der Museumsleiter unter rätselhaften Umständen. Bald darauf sterben zwei weitere Männer. Sie haben zuvor Briefe erhalten, in denen die Rückführung von im Museum befindlichen Knochen australischer Ureinwohner gefordert wird. Wurden sie Opfer eines Fluches? Die forensische Anthropologin Ruth Galloway ist nun gezwungen, erneut mit Nelson, dem verheirateten Vater ihrer Tochter zusammenzuarbeiten. Als auch der schwer erkrankt, ist für den selbsternannten Druiden Cathbad, klar, dass die Aborigines Nelson in die Traumzeit hinübergezogen haben und ihm nur mit Magie zu helfen ist. Verlag: Reinbek: Wunderlich, 2014, gelesen von: Oliver Bedorf, 735 Minuten

Buchnummer: 55587

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101648

Hahnl, Hans H.: Verweile doch

Krimi in Wien. Verlag: Wien: Europaverl., 1983, gelesen von Herbert Pendl, 442 Minuten, Buchnummer: 55356

Hinterberger, Ernst: Mörderische Gier

Vier Ermordete im 20. Bezirk. Drei ältere Damen und ein emeritierter Polizeiinspektor sind getötet worden. Aber was verbindet die lustige Witwe mit dem pensionierten Polizisten und den anderen? Der Täter geht immer in gleicher Weise vor, dennoch lässt sich kein Zusammenhang erkennen - zu verschieden waren die Lebensumstände der Opfer. Trotzdem wittert Trautmann, Wiens Paradekieberer, einen Täter. Verlag: Wien: Echomedia-Buchverl., 2010, gelesen von Alois Frank, 437 Minuten, Buchnummer: 55368

Anfang der Hörbuchfamilie: Alpen-Krimis

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101755

Folge-Nr: 3 von 2 Titeln in unserem Bestand

König, Stefan: Kalter Fels

3. Teil. Bergführerin Marielle wird von Kommissar Schwarzenbacher um Hilfe gebeten. Er rollt alte Fälle auf, bei denen Bergwanderer angeblich durch Steinschlag umkamen, die er jedoch für Mordtaten hält. Keiner ahnt, dass sich auf einer abgelegenen Alm seit Jahrzehnten ein Sonderling versteckt, von seiner im Tal lebenden Schwester gedeckt, der in die Sache verwickelt ist. Als er sich entdeckt glaubt, wird es nicht nur für Marielle äußerst gefährlich. Verlag: Köln: Emons, 2010, gelesen von: Nicole Meru, 733 Minuten

Buchnummer: 55670

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101755

Anfang der Hörbuchfamilie: Dexter Morgan-Reihe

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101191

Folge-Nr: 5 von 5 Titeln in unserem Bestand

Lindsay, Jeff: Dexter

5. Teil. Dexter ist Papa! Der neue Stern seines Lebens heißt Lily Anne und vollbringt das Unglaubliche: Dexter meint, Liebe zu verspüren, und ist wild entschlossen, endlich kein Serienkiller mehr zu sein. Doch ganz so einfach ist das nicht. Vor allem, als er in die Ermittlungen um einen Kannibalen-Zirkel hineingezogen wird. Verlag: München: Knaur-Taschenb.-Verl., 2013, gelesen von: Peter Bocek, 983 Minuten

Buchnummer: 55385

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101191

Preisler, Jerome: Planspiele

Harlan DeVane ist ein Genie mit höchster krimineller Energie. Er hat ein Designer-Virus entwickelt, durch das gezielt Menschen mit bestimmten genetischen Merkmalen attackiert werden können. Roger Gordian, Chef von UpLink Technologies, sein großer Gegenspieler, wird mit einer rätselhaften Erkrankung in die Klinik eingeliefert. Alles deutet darauf hin, dass er mit diesem Killer-Virus infiziert ist. Ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Verlag: München: Heyne, 2001, gelesen von Edwin Diele, 915 Minuten, Buchnummer: 55774

Riess, Erwin: Herr Groll und der rote Strom

Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise entfaltet sich zwischen den Nobelbezirken Hietzing und Döbling und den Arbeiterbezirken Wiens ein erbitterter Kampf um Macht, bürgerliche Reputation und existentielle Würde. Verlag: Salzburg: Müller, 2010, gelesen von Alois Frank, 455 Minuten, Buchnummer: 55408

Anfang der Hörbuchfamilie: Maigret-Krimis

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101047

Folge-Nr: 76 von 62 Titeln in unserem Bestand

Simenon, Georges: Maigret gerät in Wut

61. Teil. Am Pigalle geht es manchmal hoch her, und die Restaurant- und Barbesitzer sind harte Hunde, wenn es ihre Marktanteile zu verteidigen gilt. Das stimmt und stimmt nicht. Für die anderen mag das zutreffen, für Emile Boulay nicht. Er führt das Leben eines Buchhalters, meidet Konflikte und liebt seine Familie. Auf den Gedanken, fremd zu gehen, obwohl die Versuchung jeden Abend vor seinen Augen tanzt, kommt er nicht. Verlag: Zürich: Diogenes-Verl., 1979, gelesen von: Brigitte Gasser, 266 Minuten

Buchnummer: 55420

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101047

Anfang der Hörbuchfamilie: Schielin-Krimis

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 100609

Folge-Nr: 8 von 8 Titeln in unserem Bestand

Soedher, Jakob M.: Knochenmühle

8. Teil. Zwei Paddler tauchen zu einem gesunkenen Fischerboot vor der Lindauer Insel. Darunter begraben ist die Leiche eines Mannes. Ertrunken ist er, wie die Obduktion später ergeben wird. Doch was hat es mit den Schussverletzungen in seinem Rücken auf sich und wer ist dieser unbekannte Tote, den niemand vermisst? Ein verdammt kniffliger und aufreibender Fall für Schielin und sein Team - und natürlich Ronsard. Verlag: Augsburg: Ed. Hochfeld, 2016, gelesen von: Nicole Meru, 720 Minuten

Buchnummer: 55685

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 100609

Anfang der Hörbuchfamilie: Hanna Schmielink-Reihe

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101647

Folge-Nr: 4 von 4 Titeln in unserem Bestand

Streffing, Helga: Pilgerfahrt in den Tod

4. Teil. Psychologin Hannah Schmielink fährt mit ihrem Jan auf Hochzeitsreise nach Israel. Mit einer Pilgergruppe aus dem Münsterland fahren sie in das Land der Bibel, nach Israel. Interessante, aber auch merkwürdige Mitreisende begleiten die Jungvermählten nach Nazaret, Bethlehem bis hin zum Grab Jesu. Als eines Nachts ein Unbekannter in das Hotelzimmer von Hannah und Jan eindringt, schwankt Hannah zwischen Unbehagen und Angst. Ihr Mann Jan, der als Kriminalist arbeitet, teilt ihr Misstrauen zuerst nicht, sieht dann aber im Laufe der Reise immer mehr Anhaltspunkte, die eine tödliche Gefahr bedeuten und schnelles Handeln erfordern. Verlag: Münster: Dialogverl., 2015, gelesen von: Nicole Meru, 540 Minuten

Buchnummer: 55688

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101647

Anfang der Hörbuchfamilie: Ostfriesen-Krimis

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101039

Folge-Nr: 10 von 11 Titeln in unserem Bestand

Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenschwur

10. Teil. Als der Postbote an diesem Morgen bei Ubbo Heide klingelt, bringt er ein großes Paket. Darin liegt ein abgetrennter Kopf. Es ist der Kopf eines Menschen, den Ubbo Heide kennt. Jahrelang hat er versucht, ihn seiner Taten zu überführen, doch am Ende mussten die Gerichte ihn laufenlassen. Dann findet man einen zweiten Kopf. Auch diesem Toten konnte man damals die Tat nicht nachweisen. Ann Kathrin Klaasen beschleicht zunehmend das Gefühl, dass der Täter ihnen immer einen Schritt voraus ist. Fast scheint es so, als ob er aus ihren eigenen Reihen kommt. Ann Kathrin ahnt, wer das nächste Opfer sein wird. Kann sie dem Täter eine Falle stellen? Verlag: Frankfurt: Fischer Taschenb.-Verl., 2016, gelesen von: Marion G. Schmitz, 1110 Minuten

Buchnummer: 52571

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101039

Wolf, Tom: Roter September

Auf dem Wiesnacker Blutstein liegt ein toter Rebenhändler aus Baden-Württemberg. Alles deutet auf einen Raubmord hin. Doch Leo Pauluth, Revierpolizist im verdienten Ruhestand, wittert mehr. Als Privatdetektiv auf eigene Faust begibt er sich in die junge märkische Weinwelt und kommt einem Geheimnis aus dunkler Vorzeit auf die Spur. Verlag: Berlin: Bebra-Verl., 2016, gelesen von Malte Kühn, 446 Minuten, Buchnummer: 55771

nach oben

Biografien

Adams, Amanda: Scherben bringen Glück

In sieben Lebensbildern erzählt die Autorin die Geschichte von Frauen, die in der viktorianischen Epoche (1837-1901) die Archäologie zu ihrer Lebensaufgabe gemacht haben und zeigt auf, wie sie sich in der Gesellschaft und der Wissenschaft durchgesetzt haben. Verlag: Hildesheim: Gerstenberg, 2013, gelesen von Monika Köteles, 429 Minuten, Buchnummer: 52335

Andersen, Jens: Astrid Lindgren - ihr Leben

Biografie, die das Leben und die literarische Arbeit der weltberühmten Kinderbuchautorin (1907 - 2002) kenntnisreich und einfühlsam schildert. Verlag: München: Dt. Verl.-Anst., 2015, gelesen von Margot Skofic, 1177 Minuten, Buchnummer: 54335

Carsten, Catarina: Der Fall Ottillinger

Biografie der Margarethe Ottillinger (1919-1992), die 1947 bis zu ihrer Verhaftung 1948 Leiterin der Sektion III im österreichischen Bundesministerium für Vermögensverwaltung für das European Recovery Program (Marshall-Plan) zuständig war. Am 5. November 1948 wurde sie an der alliierten Zonengrenze (Ennsbrücke) auf dem Weg nach Wien von sowjetischen Soldaten verhaftet, und wegen Spionage zu 25 Jahren Haft verurteilt. Sie verbrachte sieben Jahre in sowjetischen Gefängnissen. 1955 wurde Ottillinger schwerkrank aus der Haft entlassen. Beigefügt: Originalinterview von 1984. Verlag: Wien: Herder, 1983, gelesen von Margarete Walde, 327 Minuten, Buchnummer: 55084

Döblin, Alfred: Autobiographische Schriften und letzte Aufzeichnungen

Enthält u.a. Skizzen aus der Zeit des Exils, "Schicksalsreise", Journal 1952/1953. Verlag: Frankfurt: Büchergilde Gutenberg, 1978, gelesen von Tilman Leher, 1897 Minuten, Buchnummer: 55887

Faustyna, Siostra: Tagebuch der Schwester Maria Faustyna Kowalska

Tagebuch der polnischen Ordensschwester (1905-1938). Verlag: Hauteville: Parvis-Verl., 2006, gelesen von Eva Tritschler, 1681 Minuten, Buchnummer: 55672

Hartl, Gerta: Arabesken des Lebens

Das Leben der im 19. Jahrhundert bekannten Schauspielerin Toni Adamberger (1790-1867). Verlag: Graz: Verl. Styria, 1963, gelesen von Gotlinde Rupp, 648 Minuten, Buchnummer: 55360

Hawlik, Johannes: Der Bürgerkaiser

Karl Lueger war Bürgermeister von Wien und lebte von 1844 bis 1910. Verlag: Wien: Herold-Verl., 1985, gelesen von Reinold Tischler, 714 Minuten, Buchnummer: 55362

Kulin, Katja: Irmgard Keun

Die Biografie konzentriert sich auf 2 Lebensphasen der Schriftstellerin Irmgard Keun (1905-1982): auf ihre literarisch produktiven Jahre von 1929 bis 1939 und auf ihre letzten Lebensjahre von 1977 bis 1982, in denen ihr literarisches Werk in Deutschland wiederentdeckt wurde. Verlag: Freiburg: Herder, 2015, gelesen von Sonja Kargel, 420 Minuten, Buchnummer: 55674

Landon, Howard C.: Das kleine Verdibuch

Biographie über den italienischen Opernkomponisten (1813-1901). Verlag: Salzburg: Residenz-Verl., 1976, gelesen von Günther Bahr, 149 Minuten, Buchnummer: 55381

MacKay, Derek: Prinz Eugen von Savoyen

Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) war einer der bedeutendsten Feldherren des Habsburgerreiches, dessen Stellung als Großmacht er wesentlich ausbaute. Daneben war er lange Hofkriegsratspräsident sowie als Diplomat tätig und übte weitere hohe Staatsämter aus. Er war als Bauherr und Kunstsammler einer der bedeutendsten Mäzene seiner Zeit. Verlag: Graz: Verl. Styria, 1979, gelesen von Kurt Jaggberg, 331 Minuten, Buchnummer: 55388

Merkatz, Karl: Ein Schamerl braucht vier Haxen

Er gehört zu den wichtigen Schauspielern seiner Generation und sieht sich selbst als einfachen Handwerker. Karl Merkatz (geb. 1930) ist ein begnadeter Menschendarsteller und ein vielschichtiger Mensch. Christoph Frühwirth, der mit Merkatz eng zusammenarbeitet, begibt sich auf Spurensuche in dieser Biographie. Verlag: Wien: Amalthea-Verl., 2015, gelesen von Friedrich Wagner, 477 Minuten, Buchnummer: 55391

Müller, Martin: Kreuz und quer durch Sahara und Sudan

Der Autor gibt ein anschauliches Bild von dem ereignisreichen Leben Heinrich Barths (1821-1865) und schildert seine abenteuerlichen und gefahrvollen Entdeckungsreisen in Afrika. Verlag: Leipzig: Brockhaus, 1955, gelesen von Lilo Quermann, 376 Minuten, Buchnummer: 55725

Nahowski, Anna: Anna Nahowski und Kaiser Franz Joseph

Tagebuch der Vertrauten des Kaisers Franz Joseph (1830-1916): Anna Nahowski (1860-1931). Verlag: Wien: Böhlau, 1986, gelesen von Trude Fukar, 191 Minuten, Buchnummer: 55396

Paumgartner, Bernhard: Mozart

Was Bernhard Paumgartner Zeit seines Lebens für das Werk Mozarts (1756-1791) geleistet hat, lässt sich mit nichts Ähnlichem vergleichen: er hat es während eines halben Jahrhunderts, vor allem in Salzburg, wo er mit den Festspielen von Anfang an eng verbunden und auch Direktor des Mozarteums war, systematisch aufgeführt oder auch die namhaftesten Musiker aus aller Welt aufführen lassen. Verlag: Zürich: Atlantis-Verl., 1973, gelesen von Klaus J. Mad, 1483 Minuten, Buchnummer: 55398

Poppinga, Anneliese: Meine Erinnerungen an Konrad Adenauer

Erinnerungen der Sekretärin Adenauers an die Jahre 1963-1967. Verlag: Stuttgart: Dt. Verl.-Anst., 1970, gelesen von Inge Kirchwehn, 1132 Minuten, Buchnummer: 55678

Reinhardt, Volker: Luther, der Ketzer

Die Geschichte Martin Luthers (1483-1546) und der Reformation, anhand von Luthers Tischreden und anderen deutschen Quellen auf der einen Seite und römischer Akten und Dokumente aus den Vatikanischen Archiven auf der anderen Seite rekonstruiert. Verlag: München: Beck, 2016, gelesen von Michael Schroeter, 829 Minuten, Buchnummer: 55680

Schnith, Karl R.: Frauen des Mittelalters in Lebensbildern

Die Frauen im Mittelalter, die der von Karl Schnith herausgegebene Band in zwanzig Kurzbiographien vorstellt, waren Herrscherinnen und Frauen von Herrschern. Die niedrigste soziale Schicht, die erreicht wird, ist die der Hofdamen der Elisabeth von Thüringen, was auch noch ziemlich weit von der einfachen Bevölkerung entfernt ist. Verlag: Graz: Verl. Styria, 1997, gelesen von Traute Furthner, 1600 Minuten, Buchnummer: 55413

Schnitzler, Theodor: Die Heiligen im Jahr des Herrn

In kurzen Porträts werden die Menschen vorgestellt, die im Verlaufe des Kirchenjahres als Heilige besonders verehrt werden. Verlag: Freiburg: Herder, 1989, gelesen von Stefan Stüttem, 839 Minuten, Buchnummer: 55683

Victor, Walther: Carl Friedrich Zelter und seine Freundschaft mit Goethe

Der Autor behandelt nicht nur das Zustandekommen und den Verlauf der engen Freundschaft zwischen Goethe und dem Komponisten Zelter (1758-1832), sondern ergründet auch die Ursachen, die zu ihren Beziehungen führten. Verlag: Berlin: Aufbau-Verl., 1970, gelesen von Wilfried Keindorf, 87 Minuten, Buchnummer: 55740

Wolf, Notker: Jesus

Das Autorengespann hat die vielen Einzelschriften des Neuen Testaments zu einem einzigen Prosatext zusammengeführt, der das Leben Jesu und die Apostelgeschichte in einfacher Sprache und der Chronologie der Ereignisse erzählt. Verlag: Gütersloh: Gütersloher Verl.-Hs, 2012, gelesen von Karin Brucker, 467 Minuten, Buchnummer: 55693

nach oben

Reisebeschreibungen, Länderberichte

Cerio, Claretta: Arietta di Capri

Erinnerungen an eine liebenswerte Insel. Die Autorin ist auf Capri geboren, lebte dort jahrzehntelang und promovierte über das Thema "Capri in der deutschen Literatur". Verlag: Wiesbaden: Brockhaus, 1981, gelesen von Gustaf Elger, 288 Minuten, Buchnummer: 54848

Krögen, Karl H.: Freie Bemerkungen über Berlin, Leipzig, Prag

Das ist keine Reisebeschreibung im üblichen Sinne. Hier stellt ein vom Geist der Aufklärung beseelter Literat sehr persönlich und teilweise recht kritisch Betrachtungen über die Lebensweise des Bürgertums in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts an. Verlag: Leipzig: Kiepenheuer, 1986, gelesen von Hans Lanzke, 386 Minuten, Buchnummer: 55713

Kusche, Lothar: Quer durch England in anderthalb Stunden

Kusches Reise führt von London quer durch England und vermittelt in heiterer Form Bemerkenswertes. Verlag: Berlin: Aufbau-Verl., 1964, gelesen von Hanskarl Hoerning, 118 Minuten, Buchnummer: 55714

Peroni, Robert: Kälte, Wind und Freiheit

Nach 2 Expeditionen durch Grönlands Eiswüsten, entscheidet der Südtiroler, ganz an die Südostküste Grönlands zu ziehen. Seit fast 30 Jahren lebt er jetzt in Tasiilaq und betreibt dort ein Hotel. In seinem Buch erzählt er von seinem Leben im für ihn ebenso unwirtlichen wie wunderbaren Grönland und berichtet über die vielen positiven Unterschiede zu unserer "zivilisierten" Welt. Er erklärt den Alltag der Inuit, auch ihre Jagd auf den Wal und auf Robben, plädiert leidenschaftlich dafür, den Ureinwohnern Grönlands ihr traditionelles Leben zu belassen, schildert aber auch seine Versuche, die Inuit dazu zu bringen, gewisse Denkmuster aufzugeben. Verlag: München: Malik-Verl., 2014, gelesen von H. Peter Friedl, 368 Minuten, Buchnummer: 55399

Schlögl, Friedrich: Wiener Skizzen

Originale, Sonderlinge und normale Leute aus dem alten Wien. Verlag: Wien: Wiener Verl., 1947, gelesen von Karl Mittner, 481 Minuten, Buchnummer: 55412

Schneider, Rolf: Polens Hauptstädte

Der Autor vermittelt Eindrücke von den drei Städten Polens, die zu verschiedenen Zeiten Hauptstädte des polnischen Staates bzw. seiner Gebiete zu Zeiten der Teilung waren. Verlag: Berlin: Verl. Volk u. Welt, 1974, gelesen von Bernhard Scheller, 351 Minuten, Buchnummer: 55732

Xadow, Christian: Whisky, Haut & Serum

Dieses Buch ist ein Denkmal für die inzwischen bei uns ausgestorbene Gattung des kombinierten Fracht- und Fahrgastschiffes, deren jedes laut Gesetz einen Doktor an Bord haben musste. Das Buch ist mehr als ein gelungener Cocktail von Seefahrtreportage, Mediziner-Enzyklopädie und Ratgeber für Weltreisende. Verlag: Herford: Koehler, 1974, gelesen von Karl Kraus, 769 Minuten, Buchnummer: 55010

nach oben

Science-Fiction, Fantasy und Horror

Cast, Phyllis C.: Die Zeitengängerin

Alexandra wird auf die Militärbasis in Tulsa zu einem geheimen Auftrag bestellt: Sie soll in der Zeit zurückreisen, nach Briton, 60 Jahre vor Christi Geburt. Wo sie das Amulett der Kriegskönigin Boudica finden muss. Und wo der keltische Druidenkrieger Caradoc auf eine Frau wartet, die ihm bestimmt ist - auf Alexandra. Verlag: Hamburg: Harlequin Enterprises, 2015, gelesen von Michael Schroeter, 630 Minuten, Buchnummer: 55528

Del Rey, Lester: Die Elektriden des Merkur

Der kleinste und bahnschnellste Planet unseres Sonnensystems, der Merkur, kommt der Sonne am nächsten. Die Astrophysiker haben oft die Frage untersucht, ob wir Menschen auf dem Merkur leben können und ob es dort selbst Leben gibt. Erik van Lhin bejaht diese Frage, in seinem Roman ist es den Menschen gelungen, luftdicht abgeschlossene Kuppelsiedlungen auf dem Merkur zu errichten. Verlag: München: AWA-Verl., 1957, gelesen von Iris Lasta, 333 Minuten, Buchnummer: 55383

Finney, Jack: Die Körperfresser kommen

Der Arzt Miles Bennell lebt und arbeitet in der idyllischen Kleinstadt Mill Valley, Kalifornien. Eines Tages besucht ihn seine Jugendfreundin Becky mit einem seltsamen Anliegen. Angeblich ist der Onkel ihrer Freundin nicht mehr er selbst. Miles untersucht den Fall, kann aber nichts Ungewöhnliches feststellen. In den folgenden Tagen kommen immer mehr Leute mit demselben Problem zu ihm Verlag: Wien: Buchgem. Donauland, 1983, gelesen von Günther Bahr, 375 Minuten, Buchnummer: 55346

Frischmuth, Barbara: Die Mystifikationen der Sophie Silber

Die märchenhafte Welt der Feen und Waldgeister ist in diesem phantastischen Roman mit der Geschichte einer jungen Frau verwoben. Sophie wird als einziger menschlicher Gast zu einem merkwürdigen Kongress in ein entlegenes Hotel in der Steiermark eingeladen, wo Elfen, Feen, Wassermann und Berggeist den Dialog zu den Menschen suchen. Aber Sophie begegnet nicht nur ihnen, sondern auch der eigenen Vergangenheit. Verlag: Berlin: Aufbau-Taschenb.-Verl., 2002, gelesen von Iris Lasta, 626 Minuten, Buchnummer: 55348

Hearn, Lafcadio: Japanische Geistergeschichten

Anfang des 20. Jahrhunderts notierte der Japankenner und Autor Lafcadio Hearn (1850-1904) mehrere japanische Gruselgeschichten, die uns die fernöstliche Vorstellung von Geistern nahebringen: Ein Wasserfall, den man die Geisterkaskade nennt, der Porzellanladen des Herrn Kihei, der Tempel zu Saito auf dem Berg Hiyei-Zan - das sind einige der Schauplätze, an denen die 16 außerordentlich reizvollen Geistergeschichten aus Japan spielen. Verlag: Berlin: Propyläen-Verl., 1925, gelesen von Helga Schick, 223 Minuten, Buchnummer: 55363

Hoffmann, Richard: Der Vampir

Das Buch beinhaltet 58 unheimlichen Geschichten in der Weltliteratur Europas: Der Kavallerie Oberst; Die Blume, das Telefon und das Mädchen; Der Vampir; Himmene im Moor; Wie ein Mann schwanger wurde; Die Augen der Statue; Eine Wahrsagerin; Der Traum vom zertrümmerten Autobus; Der Atomforscher und die Fliege; Die Göttin in der Höhle; Der Tunnel; Eine Rose für Emily; Ein seltsames Erlebnis u.v.a. Verlag: Wien: Neff, 1963, gelesen von Jo List, 1422 Minuten, Buchnummer: 55369

Hohlbein, Wolfgang: Der Greif

Mark besitzt die Fähigkeit, aus der Realität in eine Anderswelt überzuwechseln. Das jenseitige Paradies ist jedoch von einer tödlichen Macht bedroht - dem Vogel Greif. Verlag: Berlin: Ueberreuter, 2012, gelesen von Christiane Dors, 1155 Minuten, Buchnummer: 55618

Kneifel, Hanns: Oasis

John Shermak und seine Gefährten begeben sich auf Forschungsflug ins Weltall. Signale aus fernen Sternensystemen locken sie an. Sie begegnen fremden Wesen, deren Intelligenz die der Menschen zu überragen scheint. Einige Abenteuer erwarten die Reisenden dieses Science-Fiction-Romanes. Verlag: München: AWA-Verl., 1958, gelesen von Monika Köteles, 502 Minuten, Buchnummer: 55372

Kneifel, Hanns: Uns riefen die Sterne

Eine geschlossene Kameradschaft kühner Weltraumpiloten im 22. Jahrhundert entreißt sich durch den Beschleunigungsantrieb von Kernspaltungsmotoren den Fesseln der Erdschwerkraft und stößt mit unvorstellbarer Geschwindigkeit zu einem Planeten vor, der von der Anziehungskraft unseres Sonnensystems eingefangen wurde. Verlag: München: AWA-Verl., 1956, gelesen von Iris Lasta, 344 Minuten, Buchnummer: 55373

Anfang der Hörbuchfamilie: Star Trek - The Next Generation

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 100796

Folge-Nr: 52 von 54 Titeln in unserem Bestand

Vornholt, John: Der Test

52. Teil. Starfleet testet die Möglichkeit, die Untertassensektionen von Galaxy-Klasse-Schiffen auf Planeten notzulanden. In Krisensituationen kann dies von Bedeutung sein. Deswegen werden Captain Picard und eine Rumpfcrew abkommandiert und müssen mit einem Untertassenprototyp diesen Test leiten. Admiral Nechayev, Commander Riker und Commander LaForge kommandieren den speziellen Diskus, Picard und seine Leute bleiben auf der Antriebssektion. Doch: Die Untertassensektion der Enterprise wird vom Maquis gestohlen! Verlag: München: Heyne, 2004, gelesen von: Matthias Bega, 480 Minuten

Buchnummer: 55758

Folge-Nr: 56 von 54 Titeln in unserem Bestand

Sargent, Pamela: Verhöhnter Zorn

56. Teil. Dem der Föderation angehörigen Planeten Epictetus III und seinen über 20 Millionen Einwohnern steht eine schreckliche Katastrophe bevor: Die Sonne des Systems droht zur Nova zu werden, nichts und niemand auf dem Planeten würde diese Explosion überleben. Die Enterprise, die das einzige Schiff in unmittelbarer Nähe ist, wird zu dem Planeten gesandt. Allerdings macht sich bei Picard und seinen Leuten sehr schnell Resignation breit, da auch sie nicht wissen, wie sie die Nova aufhalten sollen. Picard muss eine schwierige Entscheidung treffen. Wer darf zu den 3000 Personen gehören, die die Enterprise vom Planeten aufnehmen kann? Verlag: München: Heyne, 2000, gelesen von: Matthias Bega, 555 Minuten

Buchnummer: 55766

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 100796

nach oben

Jugendbücher

Behrens, Katja: Alles Sehen kommt von der Seele

Biografie der Amerikanerin Helen Keller (1880-1968), die mit 2 Jahren Gehör und Sehkraft verliert. Zu einem Leben in Taubheit und Dunkelheit verbannt, überwindet sie die Isolation dank des Einsatzes ihrer Erzieherin Anne Sullivan. Die hochbegabte Helen lernt in kürzester Zeit, sich per Blindenalphabet zu verständigen. Erfolgreich schließt sie Schule und Studium ab und setzt sich in vielbeachteten Büchern für die Blindenerziehung ein. Verlag: Weinheim: Beltz u. Gelberg, 2001, gelesen von Christiane Dors, 245 Minuten, Buchnummer: 55512

Bruns, Marianne: Die Silbergrube

Die Erzählung wirft Licht auf die Schwierigkeiten im erzgebirgischen Silberbergbau des 15. Jahrhunderts, bei dem ein einzelner tüchtiger Bergmann mit seinen Gehilfen von den Klöstern und reichen Kaufleuten leicht unter Druck gesetzt wurde und seiner Rechte verlustig ging. Verlag: Berlin: Kinderbuchverl., 1971, gelesen von Irmgard Lehmann, 628 Minuten, Buchnummer: 55772

Gerstenberger, Stefanie: Zwei wie Zucker und Zimt

Charlotte, genannt Charles, ist einfach nur wütend! Wie kann man nur so nachgiebig sein wie ihre Mutter Marion? Da passiert es: Am Morgen nach einem Streit wacht Charles plötzlich in Marions Jugendzimmer auf. Charles ist in der Zeit zurückgesprungen und sieht sich ihrer fünfzehnjährigen Mutter gegenüber! Marion trägt grässliche Latzhosen, badet nackt und tobt sich aus in den wilden Achtzigern. Charles ist erst fassungslos - und dann fasziniert. Wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt? Verlag: Würzburg: Arena-Verl., 2016, gelesen von Judith Mauch, 620 Minuten, Buchnummer: 51535

Gürt, Elisabeth: Du bist kein Kind mehr, Gundula

Gundula wächst in einem Elternhaus auf, in dem sie Verständnis, Geborgenheit und Zärtlichkeit findet. Doch kurz vor ihrem 15. Geburtstag läuft plötzlich alles ganz anders: in ihrer kleinen Familie, in der Schule und auch mit ihrem Freund Günther. Sie wird mit Ereignissen und Problemen konfrontiert, auf die sie nicht vorbereitet ist. Auf eigene Faust sucht sie nach Lösungen und gerät in eine Krise. Verlag: Wien: Kremayr u. Scheriau, 1983, gelesen von Gotlinde Rupp, 357 Minuten, Buchnummer: 55353

Hartl, Gerta: Am Ende ist alles anders

Mädchen zwischen künstlerischer Mutter und realistischem Vater. Verlag: Graz: Verl. Styria, 1970, gelesen von Brigitte Gasser, 214 Minuten, Buchnummer: 55359

Heyne, Isolde: Kara, der Sklave aus Punt

Ein fesselnder Abenteuerroman für Jugendliche, in dem die große Zeit des alten Ägyptens unter Königin Hatschepsut lebendig wird. Verlag: Freiburg: Herder, 1987, gelesen von Traute Furthner, 439 Minuten, Buchnummer: 55367

Korn, Wolfgang: Das Rätsel der Varusschlacht

Im Mittelpunkt des Buches stehen die Ereignisse rund um die Varusschlacht in Germanien im Jahre 9 n.Chr. sowie die Arbeit von Archäologen und Historikern. Der jugendliche Leser erhält einen Überblick über die Geschichte Roms zur Zeit Cäsars, bekommt einen Einblick in die Lebensweise der Germanen und erfährt in einem Exkurs Wissenswertes über die Kelten - speziell die Gallier. Verlag: Hildesheim: Gerstenberg, 2015, gelesen von Andreas Roder, 453 Minuten, Buchnummer: 55375

Kuhn, Krystyna: Monday Club - das erste Opfer

Fayes beste Freundin Amy stirbt bei einem Autounfall. Doch Faye, die unter Schlaflosigkeit leidet und daher nicht immer weiß, ob das was sie sieht Realität ist, sieht Amy kurz nach dem Unfall auf der Straße. Zusammen mit dem Außenseiter Luke versucht Faye herauszufinden, was real ist. Auf ihrer Suche nach der Wahrheit wird Faye mit Lügen, Halbwahrheiten und Verschleierungen konfrontiert, die mit ihrer eigenen Familie zu tun haben. Verlag: Hamburg: Oetinger, 2015, gelesen von Christiane Dors, 540 Minuten, Buchnummer: 55673

nach oben

Kinderbücher

Chauncy, Nan: Das Rätsel der Muschelkette

Mysteriöse Begegnung mit australischen Ureinwohnern. Verlag: Wien: Verl. St. Gabriel, 1981, gelesen von Helga Schick, 314 Minuten, Buchnummer: 55121

Kordon, Klaus: Die Stadt der Diebe

Der Bettlerjunge Muheddin bekommt einen Zauberturban, aus dem man unbegrenzt Goldstücke herausschütteln kann. Die harten Tage scheinen vorbei zu sein für Muheddin und seine Freunde, doch der Junge muss feststellen, dass Geld Diebe und Neider anlockt und die Gier entfacht, eben das Geld (allein) keineswegs glücklich macht. Verlag: Weinheim: Beltz u. Gelberg, 2001, gelesen von Erika Kollmann-Till, 105 Minuten, Buchnummer: 55374

Kövary, Georg: Haltet den Dieb und haltet den Mund!

Juwelendiebstahl in einem Hotel. Verlag: Wien: Kremayr u, Scheriau, 1982, gelesen von Eveline Leitl, 281 Minuten, Buchnummer: 55376

Lobe, Mira: Eli-Elefant

Alle Elefanten schlafen, nur der kleine Eli nicht. Unbemerkt tappt er in den Wald und fällt in eine Grube. Elefantenjäger holen ihn und er fährt mit dem Schiff übers Meer zu einem Zirkus. Dort will man ihm Kunststücke beibringen, doch das gefällt Eli nicht, auch nicht, sich im Tiergarten bewundern zu lassen oder bei der Feuerwehr zu arbeiten. Ob er je wieder heimkommt? Verlag: Wien: Verl. Jungbrunnen, 1967, gelesen von Erika Kollmann-Till, 42 Minuten, Buchnummer: 55387

Mauz, Christoph: Motte Maroni - Angriff der Schrebergarten-Zombies

Motte Maroni, Geisterjäger in Ausbildung, hat eine seltsame Familie: Onkel Georg, den Vampirforscher, Tante Mina mit der geheimnisvollen Vergangenheit und Cousin Vladi, den stolzen, wenn auch nerdigen Besitzer einer Mistkäferfarm. Eines Nachts tönen schaurige Melodien aus der benachbarten Schrebergartensiedlung - und Onkel Georg verschwindet spurlos. Ohne zu zögern machen sich Motte und Vladi auf die Suche. Prompt geraten sie ebenfalls in die Fänge des Bösen: Der größenwahnsinnige Schrebergarten-Vereinsobmann Traugott Korschinak will mittels eines Voodoozaubers zuerst die Herrschaft über die Schrebergärtner an sich reißen und danach die gesamte Menschheit unterwerfen. Verlag: St. Pölten: Residenz-Verl., 2009, gelesen von Alexander Gamnitzer, 177 Minuten, Buchnummer: 55794

Preuß, Gunter: Wer lesen kann, der hat gut lachen

Gunter Preuß macht sich in Reimen Gedanken über das Lesen, über Buchstaben, Silbensalat, die Mehrdeutigkeit von Worten und noch über vieles mehr, alles rund um das gelesene Wort. Verlag: Leipzig: Leiv-Verl., 2015, gelesen von Bernhard Biller, 26 Minuten, Buchnummer: 55804

Recheis, Käthe: Fallensteller am Bibersee

Sachkundig und spannend wird diese Geschichte des Jungen Kit und seiner indianischen Freunde jeden Leser in seinen Bann ziehen. Verlag: Wien: Herder, 1982, gelesen von Ewald Greher, 218 Minuten, Buchnummer: 55404

Rettich, Margret: Schrecklich schöne Schauergeschichten

Papa und Mama sagen, es gibt keine Hexen. Doch Hexen gibt es, sagt Niklas. Er weiß sogar wo Hexen wohnen. Sie wohnen in dunklen Kellerlöchern. Niklas weiß, wie man Hexen vertreibt. Man muss sie erschrecken! Verlag: München: Betz, 1978, gelesen von Herta Block, 165 Minuten, Buchnummer: 55407

nach oben

Geschichte, Kultur- und Kunstgeschichte

Brunner, Karl: Ritter, Knappen, Edelfrauen

Ideologie und Realität des Rittertums im Mittelalter. Verlag: Wien: Böhlau, 1981, gelesen von Eva Bruckner, 189 Minuten, Buchnummer: 54841

Chiavacci, Vinzenz: Wiener vom alten Schlag

Heitere und ernste Bilder aus dem Volksleben der Kaiserstadt. Verlag: Wiesbaden: Englisch, 1979, gelesen von Karl Mittner, 539 Minuten, Buchnummer: 55333

Dickinger, Christian: Habsburgs schwarze Schafe

Als sich Winston Churchill über die "idiotischen habsburgischen Erzherzöge" ärgerte, stand er mit seiner Ansicht nicht allein da. Warum kamen gerade bei diesem Herrschergeschlecht besonders viele Abweichungen von der Norm vor? Christian Dickinger schlägt die dunklen Seiten der Geschichte des Herrscherhauses auf. Verlag: Wien: Ueberreuter, 2000, gelesen von Silvia Steindl, 454 Minuten, Buchnummer: 55339

Elam, Shraga: Hitlers Fälscher

Gab es die Organisation Odessa? Pfundnoten, die von de SS gefälscht wurden, Geldwäsche im großen Stil? Die unheilige Allianz von katholischer Kirche, US-Geheimdiensten und NS-Tätern. Die geheimen Fluchtwege der Nazis und mittendrin eine Gruppe jüdischer Nazikollaborateure. Geheimnisumwitterte Geschichten, die seit Jahrzehnten durch die Medien geistern. Aber was daran ist wahr, was nur Legende? Verlag: Wien: Ueberreuter, 2000, gelesen von Ilse Brandtner, 409 Minuten, Buchnummer: 55341

Emcke, Carolin: Gegen den Hass

Carolin Emcke äußert sich in ihrem engagierten Essay zu den großen Themen unserer Zeit: Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit. In der zunehmend polarisierten, fragmentierten Öffentlichkeit dominiert vor allem jenes Denken, das Zweifel nur an den Positionen der anderen, aber nicht an den eigenen zulässt. Diesem dogmatischen Denken, das keine Schattierungen berücksichtigt, setzt Carolin Emcke ein Lob des Vielstimmigen, des 'Unreinen' entgegen - weil so die Freiheit des Individuellen und auch Abweichenden zu schützen ist. Für alle, die überzeugende Argumente und Denkanstöße suchen, um eine humanistische Haltung und eine offene Gesellschaft zu verteidigen. Verlag: Frankfurt: Fischer, 2016, gelesen von Sophie Wendt, 347 Minuten, Buchnummer: 55765

Anfang der Hörbuchfamilie: Journal de Goncourt

Bestellnummer der gesamten Buchfamilie: 101527

Folge-Nr: 8 von 8 Titeln in unserem Bestand

Goncourt, Edmond de: Journal 1886 - 1888

8. Teil. Enthält: 1886: "Pages retrouvees" erscheinen. Boulanger wird Kriegsminister. Gründung des Gewerkschaftshauses. 1887: Der 1. und 2. Band des "Journal" erscheinen in der von Edmond zensierten Fassung. "Renee Mauperin" wird in der von Henry Ceard dramatisierten Fassung im Odeon aufgeführt. Berner Konvention zum Schutz der Übersetzungsrechte. 1888: Der 3. Band des "Journal" erscheint. Bau des Eiffelturms. Verlag: Leipzig: Haffmans, 2013, gelesen von: Birgit Krammer, 1162 Minuten

Buchnummer: 55350

Folge-Nr: 9 von 8 Titeln in unserem Bestand

Goncourt, Edmond de: Journal 1889 - 1890

9. Teil. Wir treffen im Café, im Gespräch, auf den Boulevards die Granden des Geisteslebens: Heine, Baudelaire, Flaubert, Victor Hugo, Zola, Dumas Vater & Sohn, Oscar Wilde und lauschen Tischgesprächen in Paris in den Jahren 1889-1890, in denen die Weltausstellung in Paris sowie die Eröffnung des Eiffelturms stattfindet. Verlag: Leipzig: Haffmans, 2013, gelesen von: Birgit Krammer, 1219 Minuten

Buchnummer: 55351

Ende der Hörbuchfamilie Nr.: 101527

Heydte, Friedrich A. v. d.: Die Monarchie

Nicht Verrat, sondern Treue zur europäischen Idee bestimmten das Handeln Karls I., dieses vielfach missverstandenen letzten österreichischen Kaisers im Jahre 1917/18. Der bekannte Wissenschaftler Friedrich August von der Heydte stellt in überzeugender Weise dar, dass die Politik der österreichisch-ungarischen Monarchie stets von der Vorstellung eines geeinten Europa geprägt war. Verlag: Wien: Amalthea-Verl., 1993, gelesen von Ilse Brandtner, 393 Minuten, Buchnummer: 55366

Karasek, Hellmuth: Das find ich aber gar nicht komisch!

Warum erzählt man (einander) Witze? Wo erzählt man sie, wann und wann nicht? Warum lacht man über manche Witze, und warum lacht man nur eine bestimmte Zeit über sie? Vor allem aber: Wie erzählt man Witze? In welchen Situationen entstehen sie? Hellmuth Karasek war mehr als ein Jahrzehnt Mitstreiter von Marcel Reich-Ranicki im Literarischen Quartett, zehn Jahre Ratefuchs in Günther Jauchs legendärer 5 Millionen SKL-Show und Witze-Duellant in zahlreichen Auftritten mit Eckart von Hirschhausen. Verlag: Köln: Quadriga-Verl., 2015, gelesen von Wolfgang Gerber, 445 Minuten, Buchnummer: 55787

Lewis, Norman: Neapel '44

Der Brite Lewis (1908-2003) führt Tagebuch über seine Zeit als Nachrichtenoffizier in Neapel von 1943, der Landung der Alliierten, bis 1944. Er verzeichnet Gewalt, Unfähigkeit, Not, Witz, Erfindungsgeist und Verstellungskunst der Bewohner. Seine Chronik ist eine Initiation ins Neapolitanische. Das Buch urteilt nicht, sondern beobachtet und registriert mit großer Anteilnahme und doch mit Distanz. Verlag: Wien: Folio-Verl., 2016, gelesen von Johannes Spitzl, 572 Minuten, Buchnummer: 55382

Noth, Werner: Die Wartburg

Wie kaum eine andere Burg Deutschlands ist die Wartburg mit der Geschichte Deutschlands verbunden. 1211 bis 1227 lebte die später heiliggesprochene Elisabeth von Thüringen auf der Burg. 1521/22 hielt sich der Reformator Martin Luther als „Junker Jörg“ hier versteckt und übersetzte während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel in nur elf Wochen ins Deutsche. Verlag: Leipzig: Koehler u. Amelang, 1967, gelesen von Wolf Goette, 210 Minuten, Buchnummer: 55726

Pirker, Herbert: Jawohl, Herr Rat

Bezirksgeschichten. Verlag: Wien: Ed. Atelier, 1993, gelesen von Karl Herbst, 258 Minuten, Buchnummer: 55067

Smith, Douglas: Der letzte Tanz

1917 wird die russische Aristokratie im Mahlstrom der bolschewistischen Revolution vernichtet. Douglas Smith beschreibt die berührenden Schicksale und menschlichen Dramen, die sich dahinter verbergen. Er erzählt von nächtlichen Fluchten, plündernden Bauern und brennenden Herrenhäusern. Im Mittelpunkt stehen zwei der mächtigsten Familien des Zarenreiches, die Scheremetews und die Golizyns, deren Mitglieder ermordet wurden, in sibirischen Lagern hungerten oder ins Exil gingen. Das brutale Ende einer glanzvollen Epoche und der Untergang einer prachtvollen Welt. Verlag: Frankfurt: Fischer, 2014, gelesen von Uwe Schröder, 1210 Minuten, Buchnummer: 55735

Verschiedene Autoren: Die Reformation

Die 27 populärwissenschaftlich aufbereiteten Beiträgen von "Spiegel"-Journalisten und Historikern zeichnen ein anschauliches Bild der Ereignisse, Personen und Theorien der verworrenen Zeit im Deutschland nach dem Oktober 1517. - (Die Textzusammenstellung erschien in Heftform bereits 2015 in "Spiegel Geschichte", Heft 6/15). Verlag: München: Dt. Verl.-Anst., 2016, gelesen von Cornelia Bernoulli, 470 Minuten, Buchnummer: 55764

nach oben

Gesellschaft und Politik

Frischler, Kurt: Kriminalwalzer

Kriminalfälle aus dem Wiener Sicherheitsbüro. Verlag: Wien: Verl. Jugend u. Volk, 1979, gelesen von Rosemarie Weißenberger, 219 Minuten, Buchnummer: 55347

Lemmnitz, Alfred: Einführung in Lenins Schrift "Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus"

Die Einführung macht die historischen Zusammenhänge der Entstehung dieser Schrift deutlich, kennzeichnet ihren Platz in der Entwicklung des Marxismus-Leninismus sowie in der Auseinandersetzung mit Lenins Gegnern. Verlag: Berlin: Dietz, 1977, gelesen von Wolfgang Schmidt, 156 Minuten, Buchnummer: 55716

nach oben

Literaturwissenschaft, Philosophie, Religion, Esoterik

Augustin, George: Barmherzigkeit leben

Die Bedeutung der Barmherzigkeit für das Christentum. Verlag: Freiburg: Herder, 2016, gelesen von Ulrike Duinmeyer-Bolik, 824 Minuten, Buchnummer: 55494

Augustin, George: Barmherzigkeit verkünden

Anregungen für Predigt, Gottesdienst und pastorale Praxis. Verlag: Stuttgart: Verl. Kath. Bibelwerk, 2016, gelesen von Karl Robel, 540 Minuten, Buchnummer: 55466

Fehr, Götz: Fernkurs in Böhmisch

Das "Böhmakeln" droht auszusterben! Man sollte es schon deshalb retten, weil das geographische Nebeneinander geblieben ist und, seitdem die Grenzen gefallen sind, jedes Jahr Hunderttausende von Touristen diese Gegend besuchen. Verlag: Hamburg: Hoffmann u. Campe, 1977, gelesen von Anton Duschek, 343 Minuten, Buchnummer: 55344

Frankemölle, Hubert: Vater im Glauben?

Die Berufung auf Abraham als "Vater des Glaubens" ist in interreligiösen Texten und Gesprächen seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil weit verbreitet. Aber ist Abraham für Juden, Christen und Muslime wirklich der gemeinsame Vater im Glauben? Verlag: Freiburg: Herder, 2016, gelesen von Karl Robel, 1577 Minuten, Buchnummer: 55555

Hemmerle, Klaus: Leben aus der Einheit

Eine Einladung, gemeinsam den Weg einer erneuernden Spiritualität für die Kirche und für den Einzelnen zu gehen. Verlag: Freiburg: Herder, 1995, gelesen von Karin Brucker, 360 Minuten, Buchnummer: 55613

Kehl, Medard: Hinführung zum christlichen Glauben

Allgemeinverständliche Auseinandersetzung mit "schwierigen" Themen des Glaubens, wie der Frage nach Gott im Leid, der Dreifaltigkeit, der Auferstehung und der Rolle der Vernunft. Verlag: Mainz: Matthias-Grünewald-Verl., 1995, gelesen von Helmut Unkelbach, 369 Minuten, Buchnummer: 55645

Kopp, Eduard: Wofür sind die Engel da?

Zentrale Menschheitsfragen werden im Licht christlich-religiöser Deutungen auf den Prüfstand gestellt, kritisch nach verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten abgeklopft und auf der Basis von aktueller Theologie und gesellschaftlicher Entwicklung ausgelotet. Verlag: Frankfurt: Hansisches Druck- u. Verl.-Hs, 2015, gelesen von Michael Schroeter, 168 Minuten, Buchnummer: 55671

Papst Franziskus I.: Amoris laetitia

Frei sollten die Teilnehmer der Bischofssynode diskutieren. Dazu wurden sogar im Vorfeld die Gläubigen in aller Welt mittels Fragebögen angehört. Die Ergebnisse der Befragungen und der Schlusstext der Synodenteilnehmer wurden dem Papst übergeben. In diesem Band stellt Franziskus nun sein Fazit vor und weist der Kirche die Richtung unter dem Zeichen der Barmherzigkeit, der Gerechtigkeit und der Zärtlichkeit. Verlag: Vatikanstadt: Liberia Editrice Vaticana, 2016, gelesen von Karl Robel, 542 Minuten, Buchnummer: 55677

Sauser, Ekkart: So nahe steht uns die Ostkirche

Geschichte der orthodoxen Kirche und ihre Bedeutung für den westlichen Christen. Verlag: Frankfurt: Knecht, 1980, gelesen von Christoph Biskupek, 409 Minuten, Buchnummer: 55682

Schwarz, Hans: Die christliche Hoffnung

Biblische und außerbiblische Jenseits-Vorstellungen werden gesichtet, geordnet und kritisch hinterfragt. Das Buch vermittelt hierzu den aktuellen Forschungsstand in Exegese, Kirchengeschichte und Systematik in allgemein verständlicher Form. Verlag: Göttingen: Vandenhoeck u. Ruprecht, 2002, gelesen von Karl Robel, 665 Minuten, Buchnummer: 55684

Wolf, Hubert: Index

Wissenschaftlich fundierte, sprachlich gut zugängliche Darstellung der Geschichte des "Index der verbotenen Bücher" und des kirchlichen Indizierungsverfahrens sowie detaillierte Schilderung von 9 aufschlussreichen Fällen (gegen Literaten, Historiker, Theologen). Verlag: München: Beck, 2007, gelesen von Michael Schroeter, 751 Minuten, Buchnummer: 55692

nach oben

Medizin, Psychologie

Katze, Tobi: Morgen ist leider auch noch ein Tag

Der 1971 geborene Kabarettist und Autor Tobias Rauh alias Tobi Katze schreibt über sein Leben mit der Diagnose Depression. Amüsant, direkt und unverkrampft erzählt er von seiner Krankheit. Der Text ist kein Ratgeber zum Thema, sondern der Versuch, auf locker-ironische Art zu vermitteln, wie sich zwischen Absturzpartys, Wohnhölle und Therapiesitzung das Krankheitsbild Depression im Alltag äußert. Verlag: Reinbek: Rowohlt-Taschenb.-Verl., 2015, gelesen von Oliver Bedorf, 523 Minuten, Buchnummer: 55636

Pachl-Eberhart, Barbara: Vier minus drei

2008 verlor die Autorin ihren Mann und ihre beiden kleinen Kinder durch einen Verkehrsunfall. Fünf Tage nach dem schrecklichen Ereignis schreibt sie einen offenen Brief an ihre Verwandten und Freunde, der in beeindruckender Intensität ihre Gefühle darlegt. Durch Zufall gerät er an einen Redakteur. Ein kraftvolles, berührendes, sehr persönliches Buch. Verlag: München: Integral-Verl., 2010, gelesen von Christine Renhardt, 522 Minuten, Buchnummer: 54832

Spencer-Wendel, Susan: Bevor ich gehe

Sie weiß, dass sie bald sterben wird. Doch die tödliche Krankheit ALS (amyotrophe Lateralsklerose), die ihren Körper zerstört, kann ihrem Willen nichts anhaben: Susan Spencer-Wendel ist entschlossen, jeden Tag, der ihr bleibt, zu nutzen, um ihren Freunden, ihrem Mann, vor allem aber ihren drei Kindern einen Schatz schöner, gemeinsamer Erinnerungen zu hinterlassen. Also begibt sie sich mit ihnen auf Reisen. - Ihr bewegendes Buch lehrt uns, das Leben auszukosten, so kurz es auch sein mag. Verlag: München: Heyne, 2013, gelesen von Maja Chrenko, 633 Minuten, Buchnummer: 55736

Thöns, Matthias: Patient ohne Verfügung

Der selbstständige Palliativarzt lenkt den Blick auf die Missstände im deutschen Gesundheitswesen, wo unter Einsatz der sehr teuren Apparatemedizin mehr Nebenwirkungen als Nutzen erzielt wird, weil Ärzte sich von ökonomischen Interessen leiten lassen, statt die Lebensqualität zu verbessern. Verlag: München: Piper, 2016, gelesen von Arno Kraußmann, 613 Minuten, Buchnummer: 55762

nach oben

Naturwissenschaft, Technik

Bergier, Jacques: Die fantastischen Möglichkeiten der modernen Chemie

Was kann Chemie im 20. Jahrhundert? Der Autor beleuchtet diese Frage von allen Seiten. Verlag: Rüschlikon: Müller, 1974, gelesen von Fritz Holy, 294 Minuten, Buchnummer: 55061

Zittel, Werner: Fracking

Der Physiker und Energieexperte sieht das Erschließen von unkonventionellen Öl- und Gasreserven durch Fracking als vergeblichen Versuch an, das fossile Zeitalter zu verlängern - und als Eingeständnis, dass die konventionelle Förderung ihren Höhepunkt überschritten hat. Es handelt sich aber nicht um eine Streitschrift, sondern um eine auf intensivem Quellenstudium beruhende, sorgfältig alle Argumente abwägende Analyse der Technologie und des Einsatzes in den USA, Deutschland, Europa und anderswo. Verlag: München: Oekom-Verl., 2016, gelesen von Arno Weinländer, 543 Minuten, Buchnummer: 55457

nach oben

Reise- und Sprachführer

Dix, Robert: Niederösterreich neu entdeckt

Ein Reisehandbuch. Verlag: Horn: Berger, 1983, gelesen von Fritz Holy, 274 Minuten, Buchnummer: 55340

nach oben

Pädagogik, Blindenwesen, Menschen mit Behinderung

Guttmann, Giselher: Wir lernen Lernen

Praktische Ratschläge für das Lernen von Universitätsprofessor Giselher Guttmann. Verlag: Wien: BMUKS, 1984, gelesen von Margarete Walde, 46 Minuten, Buchnummer: 55355

Schäfer-Elmayer, Nora: Der Elmayer

Ratgeber zu guten Umgangsformen. Verlag: Wien: Zsolnay, 1982, gelesen von Günther Bahr, 477 Minuten, Buchnummer: 55411

nach oben


Fußbereich mit Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten

Stiftung Centralbibliothek für Blinde und Norddeutsche Blindenhörbücherei e. V.,

Georgsplatz 1,
20099 Hamburg,

Telefon: 040 - 22 72 86 0,
Fax: 040 - 22 72 86 - 20,
e-Mail: info@blindenbuecherei.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr

nach oben